Show Menu

Runde über die Halsmarter

Das Voldertal bietet überraschend viele Möglichkeiten für kleine Wanderungen und Spaziergänge – vor allem wenn man die diversen Schleichwege kennt. Wie etwa bei einer Wanderung vom Volderwildbad zur Halsmarter hinauf und von dort hinunter zur Voldertalhütte. Gleich zu Beginn kann ein Abschneider einiges an Weg ersparen. Man nehme vom Volderwildbad den Fahrweg nach Windegg. Doch…

Weiterlesen

007 am Glungezer

Geheime Räume wenige Meter unterm Gipfel. Oben ragen merkwürdige Gebilde in die Luft, teilweise wie Röhren, oder wie Antennen. Der Glungezergipfel hat das Ambiente eines James-Bond-Films. Über Jahre hinweg habe ich es wie viele andere gemacht: Beim Gipfelfoto aufpassen, dass ja nicht der Betonblock mit seinen türmchenartigen Aufsätzen links vom Kreuz ins Bild rückt. Damit…

Weiterlesen

Winter im Voldertal

Jänner 2019: Lawinengefahrenstufe fünf und vier Meter Schnee im Karwendel. Nicht so im Voldertal: Hier gibt es zwar auch für die Jahreszeit viel Schnee und es gab auch Lawinen, aber weder die Schneemenge noch noch die abgegangenen Lawinen waren extrem. Damit präsentiert sich das Voldertal jetzt im schönen Wintergewand. Die Steinkasern-Alm auf 2.000 Meter ist…

Weiterlesen

Fotoworkshop Voldertal

Da ich in letzter Zeit nicht sehr viel ins Voldertal gekommen bin heute einmal ein Artikel, der ein bisschen Off-Topic ist, aber vielleicht manche interessiert. Es geht um ein paar Gedanken und Techniken, die hinter den Fotos stehen, die ich im Voldertal gemacht habe – also ein kurzer Online-Workshop. Im Gegensatz zu den Bildern von…

Weiterlesen

Das geheimnisvolle Voldertal

Für den Blog der TVB Region Hall-Wattens habe ich einen Gastartikel über das Voldertal geschrieben. Er soll einen ersten Einblick in das Voldertal bieten. Konkret habe ich drei Wanderungen vorgeschlagen, auf denen man das Voldertal auf unterschiedliche Weise kennenlernen kann. Mehr dazu hier…

Weiterlesen

Das Mitterkar

Nur selten bekommt das Mitterkar Besuch. Das Kar östlich der Gamslahnerspitze wirkt auch wenig spektakulär. Aber gerade seine Unberührtheit und Stille geben ihm einen eigenen Reiz.

Weiterlesen

Die Stalsinsalm

Die kleine Stalsinsalm ist die am extremsten gelegene Alm im Voldertal. Sie klebt an einem riesigen Steilhang, der unten in Felsen abbricht.  Ihrer Steilheit entsprechend ist die Stalsinsalm heute fast eine reine Ziegenalm.

Weiterlesen

Das Rosenjoch, Sitz der Eisgöttin

In der Sage ist das Rosenjoch Sitz einer Eisgöttin. Tatsächlich lag unter dem höchsten Gipfel des Voldertals noch vor etwa 100 Jahren der größte Gletscher der Tuxer Alpen. Das Wachsen und Fließen des Gletschers mit dem Morgen- und Abendrot galt als Symbol ewigen Lebens.

Weiterlesen

Die verhinderte Charlottenburger Hütte

Das hintere Voldertal könnte ein beliebtes Skitouren- und Wandergebiet sein, wenn es nicht so im Abseits läge. Vor 90 Jahren wollte die Berliner Alpenvereinssektion Charlottenburg das mit dem Bau einer Hütte auf den Melkböden ändern. Die Pläne waren weit gediehen, letztlich scheiterte ein Bau.

Weiterlesen